Startseite

Bioenergietherapie
Theta Healing Technik
Quantenheilung
Heilkreis
Entspannung
Klangschalenmassage
Seelenkontakt

Links
Kontakt
Impressum

Bioenergie – was ist das?


Im Ursprung ist Bio abgeleitet vom griechischen bios – dem Leben. Und Energie vom griechischen en – innen und ergon – wirken. Bioenergie - die Kraft, die um und in uns wirkt, uns leben läßt. Man nennt sie auch die universelle Lebensenergie.

Alles ist Energie, Licht, Information und Schwingung - auch wir Menschen. Wir sind Energie und wir sind umgeben von einem Energiefeld. Um existieren zu können, benötigen wir neben Nahrung und Wasser auch ungehinderten Zugang zu feinstofflichen Energien. Sowohl über unseren Atem, als auch über unser Chakren-System, nehmen wir ständig die universelle Lebensenergie auf.

Was passiert, wenn der Energiefluss gestört ist?


Viele alltägliche Ereignisse können unseren Energiefluss ins Stocken bringen, die Aufnahme von neuer Energie verhindern, die Errichtung von Blockaden auslösen.

Überanstrengung, Ängste, Sorgen, Trauer, Ärger, Stress und vieles mehr können dazu führen, dass wir die uns umgebende universelle Lebensenergie nicht mehr richtig aufnehmen können.

Oder es entsteht eine Verletzung in dem uns umgebenden Energiekörper, unserer Aura, durch die lebensnotwendige Energie verloren geht.

Schnell gerät man so energetisch aus der Balance, verliert seine volle Kraft. Häufig nehmen wir es allerdings gar nicht sofort wahr, dass der Energiefluss nicht mehr harmonisch und ausreichend ist.

Vielleicht bemerken wir, dass wir uns erschöpft fühlen - ein Gefühl, als sei „die Batterie leer“. Oder unsere Abwehrkräfte zeigen Schwäche und die eine oder andere Krankheit kann entstehen.

Heilung - Selbstheilung


Jede Form der Erkrankung möchte uns aufmerksam machen auf etwas, was in unserem Leben nicht mehr im Gleichgewicht ist. Es gibt etwas, das geheilt werden möchte. Etwas in uns will Heil werden, Ganz werden, wieder in Harmonie kommen.

Wirklich Heilen kann sich jeder nur selbst. Aber keiner muss es alleine schaffen.

Der Mensch, eine Einheit aus Körper, Geist und Seele, benötigt nicht nur Nahrung, um existieren zu können. Auch die feinstofflichen Energien müssen ungehindert zur Verfügung stehen. Viele alltägliche Ereignisse (z.B. Überanstrengung, Ängste, Sorgen, Trauer, Ärger, Stress,...) können den Energiefluss ins Stocken bringen, die Aufnahme von neuer Energie verhindern. Man fühlt sich erschöpft, gerät energetisch aus der Balance und bemerkt es häufig nicht einmal sofort. Krankheit kann entstehen. Heilen muss sich jeder selbst. Gelingt es nicht, aus eigener Kraft wieder ins Gleichgewicht zu kommen, benötigt man Unterstützung und Impulse von Außen, um die Energien wieder ins Fließen zu bringen. Eine mögliche Hilfestellung ist die Energieübertragung. Einfach hinlegen, die Augen schließen und sich sanft berühren lassen. Tiefe Entspannung wird möglich und ein herrliches Wohlgefühl darf sich ausbreiten.